Tag Archives: Jürgen Klopp

Deine Ludder!

Gott im Himmel! Im Luther-Jahr kartätscht die Bibelgesellschaft diverse Bibel-Sondereditionen unters konsumwillige Betvolk (Editionen von Uschi Glas, Klaus Meine, Harald Glööckler etc.). Passt ja zur protestantischen Arbeitsethik und mithin zum Zeitgeist.

juergen

Die Edition des Hobby-Historikers Jürgen Klopp, die „so wie ich Gott kennengelernt habe“ (Klopp) sicher allerhöchsten Segen genießt, schafft es, sogar noch obszöner als der Rest vom Fest zu sein:

„Ich mag Luther, weil er für die Unterprivilegierten und Ausgeschlossenen gekämpft hat. Er war der Anwalt der kleinen Leute und hat viel dafür riskiert, damit wir ein positives Gottesbild haben können.”

Klingt ergreifend! Allerdings kämpft auch der Kuno für die Unterbelichteten und Angeschossenen und kann so dem Jürgen helfen, der bei all seinen Werbeauftritten vielleicht etwas die Übersicht verloren hat:

Die „kleinen Leute“, für die Luther gekämpft haben soll, sind alle außer Juden, Behinderten, Bauern, Untertanen im Allgemeinem sowie Pöbel und sonstige Ausgeschlossene im Besonderen. ML, wie ihn seine wahren Homies nennen, war dann auch eher weniger mildtätiger Heiliger und Rächer der Enterbten als bumsfideler Bauernfresser und Judenhasser vor dem Herrn. Trotzdem ‘ne schicke Bibel, Jürgen.