One up (3)

One up, Halbmondedition. Die junge Kategorie kann sich ja noch nicht ganz entscheiden, wie ironisch sie sein will, aber heute gibt es das durchaus ernst gemeinte one up für einen Artikel, der in der Süddeutschen Zeitung am Wochenende erschien. Darin lieferte Frank Griffel, Professor für Islamwissenschaften in Yale und aktuell an der LMU München, einen kurzen historischen Abriss des vormodernen Islam ab etwa 1100.

one_up
Turban und viel Grün, aber wahrscheinlich nicht Mohammed.

Der Artikel räumt mit der heute allgegenwärtigen Einschätzung auf, der Islam sei so rückständig, weil er ja nie so spitzenmäßige Dinge wie Reformation und Aufklärung gekannt habe, die das christliche Abendland ja so awesome haben werden lassen.

Die Pointe ist, dass die nachklassische islamische Welt die meisten Probleme, die im christlichen Europa Reformation und Aufklärung erst nötig machten, gar nicht kannte, weil das Denken auf Synkretismus und das Handeln auf Pluralität ausgerichtet war.

Griffel vermeidet es, ein goldenes Zeitalter herbeizuphantasieren, in dem alles peace, love und happiness war. Trotzdem gewinnt man den Eindruck, dass die vormoderne islamische Welt nicht nur dem mittelalterlichen Abendland haushoch überlegen war, sondern in mancherlei Hinsicht vielleicht auch dem zeitgenössischen Europa. Warum das heute anders aussieht,  umreißt der Artikel übrigens ebenfalls.

Also: Wenn wieder jemand von der AfD oder von den Salafisten blökt, der Islam sei so und so, dann kann man nach der Lektüre dieses Artikels wenigstens wissen, dass es ,den Islam im Singular wohl kaum je gab und wenn doch, dass er zumindest die längste Zeit seiner Geschichte völlig anders war als die Premium-Denker von Beatrix Storch bis Pierre Vogel so glauben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s