Monthly Archives: June 2014

Brüh’ im Lichte dieses Glückes

WM, WM, WM. Man kann sich über vieles an dieser Weltmeisterschaft freuen und über vieles ärgern. Nein, nicht über das Unentschieden gegen Ghana, das ging klar. Neben all den hässlichen Begleiterscheinungen der FIFA-Veranstaltung in Brasilien ärgere ich mich als deutscher Fernsehzuschauer zur Zeit über die undifferenzierte Berichterstattung aus dem DFB-Quartier, das sinnlos in den Urwald gepflastert wurde und das so idyllisch liegt, dass deutsche Spieler mit Bagatellverletzungen per Hubschrauber ins nächste Krankenhaus geflogen werden müssen. Ebenfalls fliegen muss Katrin Müller-Hohenstein samt Team, wenn sie alle paar Tage beim DFB-Team aufschlägt, um Filmchen mit Poldi am Pool oder dem „coolen“ Jogi Löw zu drehen, der vor den Kameras 20 Meter Strandlauf im Abendlicht absolviert und danach vom Experten eine tolle Fitness bescheinigt bekommt. Da kann man sich schon veralbert vorkommen. Continue reading Brüh’ im Lichte dieses Glückes

Schisma? Schieß ma’!

Die Welt ist ja so unübersichtlich, lassen wir sie uns doch mal von Theologen erklären, die haben meist einfache Erklärungsmuster. Der Papst äußert dieser Tage erneut harsche Kritik an der herrschenden Form des Kapitalismus: „Der Kapitalismus braucht den Krieg.“

Passenderweise hat man auch dem Theologen Joachim Gauck wieder mal ein Mikrofon vor die Nase gehalten und das deutsche Staatsoberhaupt erneuerte prompt seine Forderung nach mehr außenpolitischer und militärischer Verantwortung Deutschlands, denn „für das Überleben unschuldiger Menschen ist es manchmal erforderlich, auch zu den Waffen zu greifen“. So wird das schwierig mit der Ökumene. Continue reading Schisma? Schieß ma’!

Aufrüstung, das Must-have 2014

Wir brauchen endlich Aufrüstung! Der Russe! Und der Chinese erst! Entspannung ist so 2009. Wir brauchen mehr Panzer, mehr Raketen, mehr Drohnen, mehr alles! Nato-Generalsekretär Rasmussen trommelt natürlich dafür (ist ja auch sein Job); Steinmeier, Gauck und von der Leyen rufen im Chor nach mehr militärischer Verantwortung und unsere Leitmedien marschieren im Stechschritt mit. Exemplarisch seien hier drei Artikel aus der ZEIT vorgestellt, die dem Leser – im Ton unterschiedlich, in der Sache identisch – eine europäische Aufrüstung wärmstens ans Herz legen. Continue reading Aufrüstung, das Must-have 2014